Suche

Der neue Pfarrgemeinderat Waldkirchen stellt sich vor


Vorstellung Pfarrgemeinderat St. Peter und Paul, Waldkirchen am 24.04.2022


Einen Neubeginn wagen – so haben wir den Aushang hinten am Anschlagbrett überschrieben. In dem Aushang stellt sich jedes Pfarrgemeinderatsmitglied mit persönlichen Worten vor und legt mit wenigen Worten dar, warum er im Pfarrgemeinderat mitarbeitet.

Ja, es ist ein wahrer Neubeginn. Viele der langdienten Pfarrgemeinderatsmitglieder der letzten Jahre, sogar Jahrzehnte haben sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Von den 13 Mitgliedern im Pfarrgemeinderat sind nur 4 aus dem alten Gremium verblieben. Alle mit verständlichen Gründen. Sei es altersbedingt, Verlagerung des Lebensmittelpunktes aus Waldkirchen oder weil man sich pflegerisch um seine Angehörigen kümmern muss. Es ist ein wahrer Bruch in diesem Gremium.

Gefunden hat sich eine Neue, wie ich finde sehr gute Mischung, aus, in der Pfarrgemeinderatsarbeit erfahren Charakteren, tief im Glauben verwurzelten Personen, in Vereinen stark integrierten Mitmenschen, mit der Jugend verbundenen Junggeblieben, Leuten mit Hang zur Kirchenmusik, aktiv Laudato Si‘ Folgenden und so weiter und so fort. Ich bin für jeden einzelnen dankbar sich weiter oder auch neu in der Pfarrei aktiv zu engagieren.

Alles in allem sind es Christen aus der Mitte der Pfarrgemeinde, die sich mit all ihren Charismen, Herzblut und viel Mut nun an den Neubeginn wagen. Vor allem einen Neubeginn aus der Lethargie der Coronazeit, die uns zu sehr viel an Gemeinschaft und damit auch Zusammenhalt gekostet hat.

Ich will hier nicht mit Namen und Funktionen hausieren und jeden einzeln vorstellen. Am Aushang könnt ihr es in Ruhe nachlesen. Ich sehe unser Gremium vor allem als Gemeinschaft und Multiplikator, die Arbeit unserer hauptamtlichen Seelsorger in das ganze Pfarrleben zu tragen. Jeder einzelne ist gleich wichtig.

Wir als Gemeinschaft, wollen daher nicht nur in einem Gremium tagen und viel im stillen Kämmerlein besprechen. Wir wollen tatkräftig Dinge bewegen und Impulse für den Glauben setzen. Wir wollen, dass nun alle in der Pfarrei ankommen und diese Pfarrei als ihre Heimat neu entdecken. Dabei bauen wir aber vor allem auch auf Euer aller Mitarbeit. Denn wir allein können nicht alles allein stemmen. Wir werden auch Euch auffordern, dass auch ihr euch einbringt und mitwirkt. Sei es Kinder zum Ministrieren zu motivieren, Kinder und Jugendliche für die neu zu gründenden Chöre zu begeistern aber auch selbst aktiv in Bibelabenden, Glaubensgespräche oder beim Besuchsdienst für Alte und Kranke mitzuwirken. Auch aktiv Vorschläge zu machen, was wir verbessern können, oder wo ihr Euch selbst einbringen wollt.

Mit Gottes Barmherzigkeit und Hilfe, wollen wir alle einen gemeinsamen Neubeginn wagen – im Gremium, aber vor allem zusammen mit Euch allen, in der Pfarrei St. Peter und Paul zu Waldkirchen.


Im folgenden die Beweggründe der Mitarbeit im Pfarrgemeinderat